Unitversitäten & Institute

Universitäten und Institute

Staatliche und private Forschungseinrichtungen

Österreich hat eine lange Tradition in der Geschichte der Astronomie. Johannes von Gmunden (1385-1442), Georg Aunpeckh von Peuerbach (1423-1461) und Johannes Müller von Königsberg, genannt Regiomontanus (1436-1476) haben mit ihren Leistungen maßgeblich den Weg zum neuen kopernikanischen Weltbild mit beeinflusst. Was Regiomontanus vorausahnte, aber nicht vollenden konnte, gelang Nicolaus Copernicus (1473-1543) und dem auch in Österreich tätigen Johannes Kepler (1571-1630) dessen 3.Gesetz in Linz zur Vollendung kam und damit sozusagen die Tür zur Weltraumfahrt geöffnet hat. Sie zeigten die Gültigkeit des heliozentrischen Weltbildes durch Theorie und Beobachtungsdaten und schufen so die Basis für die weitere moderne astronomische Forschung.

Studium, Bildungsarbeit,
Public Outreach

Universitäre Ausbildung, A4E, ÖGAA, ESERO, NAC-ÖAW, NAEC-Team Austria, Austria in Space ..... die vielfältige, österreichische, Astronomie-Bildungsszene.

Weiter

Österreichische
Forschungseinrichtungen

Nachfolgend ein Überblick über die Forschung in Österreich auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Weiter
Die Highlights

Wo ist...

... was in Österreich? Nach geographischen Gesichtspunkten die astronomischen Einrichtungen und Webseiten finden. Die Inhalte sind primär nach Bundesländer geordnet!

Welche Kategorie...

Die Vielfalt an astronomischen Angeboten nach verschiedenen Kategorien anzeigen. z.B. Sternwarten, astronomische Universitäten & Institute, Weltraumorganisationen, Planetarien, amateuastronomische Vereine, private Astroseiten usw.!

AUSTRONOMIE-Sternwarten Links

Hier geht es zu den Highlights der professionellen Institute und professionellen Sternwarten, sowie zu den historischen Sternwarten-Highlights in Österreich.